Archiv für den Monat: Juni 2020

Zusammen meistern wir die Krise

Der schnelle Wechsel auf den Online-Unterricht hat das gesamte Team vor große Herausforderungen gestellt. Glücklicherweise haben wir mit Hilfe unseres IT-Administrators schnell die Technik in den Griff bekommen. Wir stehen seit Beginn der Corona-Krise in engem Kontakt zu unseren Klassen und haben individuelle Lösungen gesucht, wenn es mal mit der Technik nicht klappte oder sonstige Hindernisse gab.

Im Zuge dessen hatte ich als stellvertretende Schulleitung immer wieder Mailkontakt mit unseren Schülern und Schülerinnen. Einmal sollten sie im Deutschunterricht „Corona-Mails“ schreiben –sie sollten beschrieben, wie es ihnen ging in der (Anfangs)Situation, wie sie damit umgegangen sind usw. Außerdem haben manche Klassen oder einzelne Schüler Anfragen geschickt oder hatten Klärungsbedarf.

Hier einige Statements aus dieser Korrespondenz:

Statement Krise KBM1 Statement Krise KBM2 Statement Krise KBM3 Statement Krise KBM4 Statement Krise KBM5 Statement Krise KBM6

Ohne die Mitarbeit aller Beteiligten, also der Lehrkräfte,  der Schülerschaft und der Verwaltungsmitarbeiter und –mitarbeiterinnen hätten wir das nicht geschafft.

Ein großes Dankeschön an alle!

Peggy Fehily
Stellvertretende Schulleitung, Dreijährige Kaufmännische Berufsfachschule

Die Lernwerkstatt bei Campus

Das übergreifende Schulkonzept für eine Lernwerkstatt wurde am Standort Geneststraße erfolgrreich umgesetzt. Für jeden Bildungsgang (Erzieher, Sozialassistent, Heilerziehungspflege, Altenpflege ( Pflegefachkraft) sowie für die Fort- und Weiterbildungen sind Konzepte und Mustersituationen entwickelt worden.

Die Lernwerkstatt ist als Raum gedacht, in dem sich Schüler*innen und Lehrkräfte gleichermaßen mit den Materialien beschäftigen und sich individuell und selbstständig fortbilden können.

Ein Raum für selbstständiges Fortbilden

Die Lehrkräfte von Campus Berlin haben hierfür Methoden und Sequenzen entwickelt, welche nun selbstständig bearbeitet werden können. Die Methoden wurden für die Bereiche Sprache, Naturwissenschaften, Mathematik und Digitale Medien entwickelt.

Im Bereich Digitale Medien kann man seine Grundkompetenzen hinterfragen und diese enstprechend fördern. Das erfolgt in verschiedenen Abstufungen und orientiert sich am Medienkompetenzmodell von Dieter Baacke, welches sich aus den Dimensionen Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und Mediengestaltung definiert.

Mathe lernen leicht gemacht

Im Bereich Mathematik hat man ein Konzept entwickelt, um Prozentrechnung zu erlernen. Dabei orientierte sich die Gruppe an einer visuellen Methode, die den Wunsch danach diese Rechenart zu beherrschen verstärken soll, indem zum Beispiel ausgedrückt werden möchte, wieviel Prozent Frauen auf einem bestimmten Bild zu sehen sind. Eingesetzt werden weiterhin, beispielsweise Würfelspiele, Formelkärtchen. Zudem wird die Nutzung einer Mathe-App angestrebt.

Naturwissenschaft praxisnah

In der Gruppe Naturwissenschaft beschäftigte man sich mit einer Methode, welche auf Stationenarbeit basiert. Durch praktisches Tun soll das Interesse und Verständnis gefördert werden, die einzelnen Methoden werden in Schränken aufbewahrt, welche flexibel einsetzbar sein sollen. Es soll eine mobile Entspannungsecke geben um die Kreativität der Lernenden zu fördern.  Bei dieser Gruppe soll zudem die Idee des Schüler*innenmenorats greifen. In Planung ist die Einrichtung eines Aquariums oder Terrariums, gepflegt durch die Schüler*innen.

Im Bereich Deutsch hat man sich mit der Förderung von Grundkompetenzen im Bereich Rechtschreibung über Musik beschäftigt. Die Lieder werden von den Schüler*innen gehört und mit einem Lückentext vervollständigt. Mit einer Korrekturschablone kann selbstständig korrigiert werden.

 

Schritt für schritt zurück

Schritt für Schritt zurück

Nach vielen Wochen im Home-Schooling kehren auch wir nun langsam zum Präsenzunterricht zurück. Wir werden dies in kleinen Schritten und unter strikter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln tun.

Wir freuen uns darauf, Sie nach langer Zeit wieder persönlich zu sehen. Jedoch ist uns das Wohl aller Schüler, Teilnehmer, Lehrer, Dozenten und Mitarbeiter ein überaus wichtiges Anliegen. Daher wurden bereits umfangreiche Vorkehrungen für die Abstandswahrung und die Hygiene getroffen.
Auch wird es einige Regeln geben, an die Sie und wir uns im Interesse aller halten werden.

Über diese Regeln sowie auch die Termine, an denen Ihre Klasse Präsenzunterricht hat, werden Sie von Ihrer Teilnehmerbetreuung bzw. Ihrer Klassenleitung informiert.

Lassen Sie uns gemeinsam und aufeinander achtend den Weg zurück zur Normalität beschreiten, an dessen Ende weiterhin als wichtigstes Ziel Ihr erfolgreicher Abschluss steht.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Campus-Team