Archiv für den Tag: 21. Oktober 2016

Halloween-Überraschung

Halloween bei Campus

Wir Ihr alle sicherlich wisst, ist am 31. Oktober nicht nur Reformationstag, sondern auch Halloween. In Amerika bereits eine Tradition, erfreut es sich auch in Deutschland immer mehr Beliebtheit.

„SÜßES, SONST GIBT’S SAUERES“ ist die übliche Überraschung, die an der Tür wartet, wenn es läutet. Berge von Süßigkeiten werden verteilt, um den Kindern eine Freude zu machen. Vielleicht ist auch etwas Gesundes darunter, ein Apfel oder ein kleiner Kürbis.

Zu diesem Anlass findet Ihr nachfolgend ein „blutiges“ Brownie-Rezept. In diesem Sinne: Fröhliches Gruseln!!!

Zutaten:
170g Zartbitterschokolade
80g Butter
1 TL Instant-Kaffeepulver
2 EL Milch
160g Zucker
1 TL Zuckerrübensirup
1 P. Bourbon-Vanillezucker
110g Mehl
je 1/4 TL Natron und Salz
1 Ei

Für die Glasur:
70g Puderzucker
1 EL Milch
ein Schuss Rote-Bete-Saft

1. Die Schokolade und 75g Butter zusammen schmelzen lassen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, das Kaffeepulver, Milch, Zucker, Zuckerrübensirup sowie Vanillezucker unterrühren.

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine quadratische Kuchenform (20 x 20 cm) mit etwas Butter ausfetten. Mehl in eine Schüssel sieben, Natron und Salz unterrühren.

3. Unter ständigem Rühren das Ei sowie nach und nach die Mehlmischung zur Butter-Schokoladen-Mischung geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

4. Den Rührteig in die Form geben und auf mittlerer Schiene 25 bis 30 Minuten backen. Anschließend den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.

5. Sobald der Kuchen erkaltet ist, in etwa 5 x 5cm große Quadrate schneiden. In eine extra Schüssel Puderzucker sieben und mit der Milch zu einer Masse verrühren. Den Rote-Bete-Saft hinzufügen und auf die Stücke verteilen.

Guten Appetit!

Halloween bei Campus

 

Rebekka aus Neuseeland – Bericht vom Auslandspraktikum

Rebekka aus Neuseeland

Rebekka aus Neuseeland

Rebekka Kuhn aus der #Erzieherklasse E 14 hat uns aus Neuseeland geschrieben – dort macht sie ihr Praktikum:

„Kia ora und Hello aus dem schönsten Land der Welt – Hallo aus Neuseeland!
Der springende Punkt, mich für Campus Berlin als Ausbildungsstätte zu bewerben, war der Schwerpunkt “Interkulturelle Kompetenz mit Auslandspraktikum”.

Die Option, ein Auslandspraktikum in Neuseeland machen zu können, hat mich von Anfang an sehr motiviert. Hartnäckig musste ich schon sein, da Neuseeland nicht zu neuseeland-rebekka-21Ok-02Europa gehört und sich der Senat daher etwas länger beraten musste. Ein Erasmus-Stipendium fällt somit auch weg.

Lohnt sich die Mühe? JA! Man vergisst all die Bemühungen und genießt – genießt das Leben, das Land, die Natur, die Stadt, die Menschen, das Praktikum! Ich könnte mich nicht glücklicher schätzen!“
„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen“ – Walt Disney

8. Campus Herbstball

Seit 2009 organisiert Campus Berlin einen Herbstball für Schüler, Absolventen, Lehrer und Gäste.

Auch in diesem Jahr findet der Herbstball natürlich wieder statt.

Gefeiert wird am 04. November 2016 ab 19 Uhr im Maksim am S & U Bhf Wedding.

Der Kartenverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Erhältlich sind sie an jedem Standort.

Wir haben eine kleine Auswahl unserer vergangenen Herbstbälle für euch zusammengestellt.

herbstball1 Der Herbstball im Maksim. Das ist unsere Location.

 

 

 

 

Im immer schönen Ambiente wird gerne einfach auch zusammen gesessen.herbstball2

 

 

 

 

herbstball3

 

2010 fand der Herbstball in der China Lounge statt.

 

 

 

herbstball4Jedes Jahr gibt es ein Kulturprogramm, in denen es unseren Schülern möglich ist uns Ihr Talent zu präsentieren.

 

 
Auf dem Herbstball herrscht immer gute Stimmung.herbstball5

herbstball6

 

 

 

 

 

Moderiert wird von unseren Schülern.

 

 

 

herbstball7Latein-amerikanisch wird auch bei uns getanzt.

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf den 8. Campus Herbstball!