Schlagwort-Archive: pflegeleistung von migranten

Kultursensible Altenpflege – Gleichwertige Behandlung statt gleiche Behandlung

Von Olivia Speda

Pflege und Pflegebedürftigkeit ist ein Thema, mit dem viele Menschen irgendwann im Leben konfrontiert werden. Betroffen von dem steigendem Pflegeleistungsbedarf sind nicht nur die älter werdenden Menschen, die in Deutschland aufgewachsen sind und deren Muttersprache Deutsch ist, sondern auch die Menschen, die Ende der 50er Jahre z. B. aus der Türkei nach Deutschland kamen um hier zu arbeiten und zu leben (die erste Generation der Gastarbeiter). Auf Grund der geringen gesellschaftlichen Teilhabe für die Bereiche Kultur, Freizeit und Bildung, verstehen sich Migrantinnen und Migranten auch nach über 50 Jahren in Deutschland nicht als Teil unserer Gesellschaft. Das hat wiederum Auswirkungen auf das Alter, d.h. viele Migrantinnen und Migranten bleiben lieber unter sich. Die Forschung spricht von einem Rückzug in sogenannte ethnische Enklaven.
Das DRK gab schon 2005 ein Interview zum Thema „sensiblere Pflege“ und wollte ausländische Senioren von Landsleuten betreuen lassen und durch Ausbildung und Einstellung von Migrantinnen und Migranten als Mitarbeiter mehr Offenheit für dieses Thema zu erreichen.

Weiterlesen