Archiv für den Monat: November 2017

Martinsfest in Rumänien

Dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir – Martinsfest in Rumänien

Dieses Mal möchte ich euch vom Martins- oder Lichterfest berichten, welches wir im Kindergarten im November gefeiert haben. Aus Deutschland kenne ich dieses Fest als Laternenfest, bei dem die Kinder mit Laternen umher laufen und die altbekannten Laternenlieder singen.

Aber hier wurde das ganze Fest etwas anders gestaltet: Schon ein paar Wochen vor dem Fest begannen wir, die sechs Lieder mit den Kindern „einzuüben“. Im Morgenkreis war die Geschichte vom St. Martin in der Woche des Festes Thema und wurde den Kindern durch unterschiedliche Aktivitäten und Medien vermittelt. Es spielte eine große Rolle, dass die Kinder wissen, was gefeiert wird und warum wir mit den Laternen herumlaufen. Auch was die Laternen anging, machten wir uns als Kollegen schon früh Gedanken und bereiteten Muster für Bärenlaternen (passend zum Namen meiner Gruppe) vor, die an einem Nachmittag jedes Kind mit seinen Eltern in der Kita bastelte.

Am Tag des Festes kam extra Weiterlesen

Auslandspraktikum in Rumänien 2

Rebecca aus der Erzieherklasse E18 absolviert ein Auslandspraktikum in Rumänien. Über ihre Erfahrungen während dieses Praktikums verfasst sie regelmäßig kleinere Blogartikel. Doch lest selbst:

Neues aus Timişoara:

In dem Kindergarten „Kinderwelt“ habe ich mich bereits gut eingelebt und alles kennengelernt. Es gefällt mir sehr gut hier, die Kollegen sind alle super herzlich und hilfsbereit und von meiner Anleiterin kann ich viel lernen. In diesem Blogbeitrag möchte ich von einer besonderen Situation erzählen, die sich vor circa einer Woche ereignete. An einem sonnigen Arbeitstag ging ich wie gewohnt zur Einrichtung und war schon fast am Kita-Eingang, da bemerkte ich eine Bewegung am Wegesrand. Überrascht schaute ich genauer hin: Dort lag eine relativ kleine Eule mit einem seltsam verdrehten Flügel im Gestrüpp. Etwas unschlüssig, was ich tun sollte, machte ich erst mal ein „Beweisfoto“ und ging in den Kindergarten und erzählte diese Geschichte meiner Gruppenleiterin.

Diese konnte da jedoch auch nichts machen, da es hier keinen Weiterlesen