Archiv für den Monat: November 2016

Eine heiße Schokolade in Schweden

Praktikum in Schweden

Praktikum in Schweden

Und wieder erreicht uns ein Kurzbericht aus Schweden von Melina Rohde aus der #Erzieherklasse E 14:

Während meine Gastkinder im Garten Schlitten fahren und meine Gastmama das Holz im Kamin zum Brennen bringt, überlege ich, was euch interessiert. Bestimmt nicht, dass Schwedens Temperaturextrem bei -57 Grad liegt (Lappland im Winter 1999), denke ich. Bestimmt nicht, dass Eltern in Schweden 60 Tage pro Jahr für Krankheitsfälle der Kinder frei nehmen dürfen (wer dies nicht tut ist uncool), denke ich. Bestimmt nicht, dass ich den Eurovision Song Contest Gewinner von 2015 (Måns Zelmerlöw) fast täglich im Park sehe, denke ich. Bestimmt nicht, dass.. ich mache mir lieber eine heiße Schokolade, statt weiter zu überlegen, denke ich.

Projektorientierter Unterricht in der Campus Berufsbildung e.V.

Im Rahmen des Fachunterrichtes wird am Standort Südkreuz häufig projektorientiert unterrichtet. Hier sind einige Beispiele:

suppen-aus-verschiedenen-kulturen

Die Sozialassistenten*innen der Soz24 haben an einem Projekttag im Lernfeld 3 „Suppen aus verschiedenen Kulturen“ recherchiert und dazu auf ansprechenden Plakaten Rezepte visualisiert. Danach haben sie die Suppen zubereitet und mit diesen schließlich unsere Schüler*innen und Mitarbeiter*innen verköstigt. Aufgrund eines sehr fairen und erschwinglichen Preises für die Suppen, war es eine gute Gelegenheit für die Klasse, ihre eigene Klassenkasse etwas aufzubessern.

mathematische-angebote

An einem Projekttag im Rahmen des Mathematikunterrichtes stellten sich die Sozialassistenten*innen der Soz23 die Frage: „Wie können wir Kindern mathematische Kenntnisse vermitteln?“. Nachdem sie sich Gedanken über die Frage gemacht und erste Konzepte entworfen hatten, fertigten sie sehr ansprechende mathematische Materialien an und erläuterten die Arbeit mit diesen Materialien.

kartoffelfest-im-seniorenheim

Die Altenpfleger*innen der APb10 planten und veranstalteten in einem Seniorenheim passend zum Herbst ein Kartoffelfest. Eine Auszubildende beschreibt die Idee wie folgt: „Der Gedanke war, dass sich die Bewohner mit Freude an die Erntezeit der Kartoffel erinnern können, an die schöne Zeit daran sowie auch an die beschwerliche Zeit. Da die Kartoffel damals wie heute ein Grundnahrungsmittel war, war die Idee, den Geschmack der Bewohner mit verschiedenen Kartoffelgerichten wie Süßkartoffeln, Kartoffelsuppe, Kartoffelsalat, Folienkartoffeln mit Sauercreme und Kartoffelpuffern anzuregen.“

grundgedanke-von-nohl-und-buber

Die Erzieher*innen der E20 sollten jeweils eine Wandzeitung zur Veranschaulichung der Grundgedanken von Martin Buber und Herman Nohl und deren Bedeutung in der pädagogischen Beziehungsgestaltung entwerfen. Eigentlich eine relativ typische Aufgabe im Fachunterricht, doch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Sehr liebevoll, mit einem künstlerischen Gespür entstanden großartige Wandzeitungen.

Projekt - Halloween-treats

Im Rahmen des Englisch-Unterrichts haben sich die Sozialassistent*innen der Soz 23 mit kulinarischen Aspekten des Feiertages Halloween auseinandergesetzt. Sie haben nach kanadischen Rezepten gekocht und gebacken. Dabei lernten sie spielerisch viele praxisbezogene Vokabeln und zudem, was man alles aus Kürbissen machen kann . So gab es „pumpkin pie“, „pumpkin soup“, „orange yoghurt pancakes“, und „pumpkin dumplings“.

Die hier dargestellten Eindrücke aus den einzelnen Fachunterrichten am Standort Südkreuz sind nur ein Ausschnitt tatsächlich stattfindender Projekte oder projektorientierter Unterrichtsformen. Wir sind gespannt, welche Projekte in Zukunft noch entstehen werden.

Zwischenbericht vom Praktikum

Praktikum in England

Praktikum in England

Ein neuer Zwischenbericht von Mareike aus der E14, die gerade in England ist und dort im Rahmen ihrer #Erzieherausbildung ihr drittes Praktikum macht:

Es lohnt sich wirklich, aus der eigenen Stadt heraus zu gehen und sich die etwas kleineren Städte anzuschauen, denn oftmals findet man gemütliche Ecken, um das Leben zu genießen.
So wie in Brixham! Die Klippen, der kleine Wald und die weiten Strände laden zum Spazierengehen ein, oder man erfreut sich einfach nur an der schönen Aussicht.