Karamellisiertes Apfelragout

Hier folgt das Dessert, das die Erzieherklasse E13 beim gemeinsamen Kochen zum Thema „Kochen für und mit Kindern“ ausprobiert hat und für sehr gut befunden hat.

Karamellisiertes Apfelragout (angelehnt an ein Rezept aus dem Buch „Mein Himmel auf Erden“, GU)

Man nehme für 4 Personen:
4 Äpfel, 40 g Sultaninen, 40 g getrocknete Aprikosen, 40 g getrocknete Pflaumen, 8 Walnüsse, 100 g braunen Zucker, 1/2 TL Zimt, 1 P. Vanillinzucker, 1 EL Butter.

Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Alle übrigen Zutaten in kleine Stücke schneiden, die Walnüsse knacken und vierteln. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Die Nüsse zugeben und kandieren lassen; Apfelwürfel einstreuen, Gewürze und übrige Zutaten zufügen. Zum Schluss die Butter einschwenken. Das warme Apfelragout schmeckt gut zu Eis – so haben wir es verkostet. Auch saure Sahne (mit Puderzucker und Zitrone abgeschmeckt), Vanillecreme, Vanillesoße oder Schlagsahne schmecken gut dazu.

Samsung31102014 024

Vorsicht: Das ist eine richtige Kalorienbombe, aber super lecker! Auch ein tolles Rezept für das bevorstehende Weihnachtsmenu – wenn Ihr schon mal in die Planung gehen wollt!

Äpfel und Nüsse – eine tolle Kombination und zusammen mit den getrockneten Aprikosen, Pflaumen und Rosinen nicht nur kalorienreich, sondern auch sehr gesund dank der vielen sekundären Pflanzenstoffe und hochwertigen Fettsäuren. Auch Kindern schmeckt das sicher! Einfach mal ausprobieren!

2 Gedanken zu „Karamellisiertes Apfelragout

  1. Jule

    Sieht nach einem Super Tollen Rezept aus, muss ich einmal ausprobieren.
    Ich werde die Nüsse weglassen, da ich diese überhaupt nicht mag.

    Antworten
    1. Campus - Südkreuz

      Hallo Jule, wir freuen uns über Deine Rückmeldung und wünschen Dir frohes Ausprobieren! Bestimmt schmeckt das Ganze auch ohne Walnüsse, aber es knuspert dann natürlich nicht ganz so schön… 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.