Am Tag der Prüfung

Prüfung Am Tag der Prüfung gilt es besonders, Ruhe zu bewahren und sich durch andere Prüflinge nicht durcheinander oder einschüchtern zu lassen.

Hier noch ein paar weitere Tipps für den Prüfungstag:

  1. Viele Lehrer geben anfangs noch Hinweise. Diese sollten notiert werden, vielleicht helfen sie später weiter. Auch wenn der Lehrer Mitschülern Fragen beantwortet, sollte man die Ohren spitzen, es könnten hilfreiche Tipps dabei sein.
  2. Liegen die Aufgabenblätter vor einem auf dem Tisch, sollte man sich zunächst alle Aufgaben einmal genau durchlesen.
  3. Zuerst die Aufgabe lösen, die am einfachsten ist – das vermittelt Selbstbewusstsein. Dann geht’s mit gutem Gefühl weiter.
  4. So reizvoll es auch ist, dem Lehrer zu zeigen, was man alles gelernt hat: Die Aufgaben nur danach beantworten, was gefragt wurde. Man sollte nicht versuchen sein ganzes Wissen unterzubringen, vor allem dann nicht, wenn es nicht wirklich zur Aufgabenstellung passt.
  5. Wer an einer schwierigen Aufgabe hängen bleibt, sollte sich nicht länger als drei Minuten damit quälen und lieber zügig zum nächsten Punkt wechseln. Erst wenn alle anderen Aufgaben gelöst sind und noch Zeit übrig ist, kann man es nochmal mit dem Problemfall versuchen.
  6. Wichtig ist, sich nicht verunsichern zu lassen, und sich voll und ganz auf die Aufgaben zu konzentrieren.

Quelle:  http://www.focus.de/schule/lernen/

Ein Gedanke zu „Am Tag der Prüfung

  1. Peter Busch

    Wie in dem Artikel beschrieben ist natürlich die richtige Vorbereitung auf eine Prüfung essentiell, jedoch macht aufkommende Prüfungsangst oft auch die beste Vorbereitung zu nichte. Seit nun mehr 10 Jahren beschäftige ich mich mit diesem Thema und habe ein System entwickelt, dass Angst und Prüfung entkoppelt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.