Braune Haut ist schön und sexy, aber aufpassen! Zu viel Sonne ist schädlich für die Gesundheit

Heute Morgen bei meinem üblichen Frühstück bestehend aus Dinkelbrötchen, Fetakäse mit getrockneten  Tomaten, fetthaltigem Yoghurt und entkoffeinierten Kaffee, habe ich auf meinem Facebookprofil auf Neuigkeiten geklickt.
Mal gibt es interessante Post, mal gibt es nur Schrott. Aber heute Morgen gab es einen Videobeitrag, der mich bewegte und mir Angst machte.
Der Videobeitrag heißt, „ Dear 16 Year Old Me“ und ich glaube dass, Menschen, die die Sonne und das Solarium lieben und vergöttern, können etwas davon lernen.

Leider habe ich das Video nach meinem sonnigen Urlaub in Mallorca gesehen. Aber dadurch wurde ich aufmerksam, obwohl ich schon längst von dem Thema gehört habe. Bis man eine Botschaft ernst nimmt, muss man manchmal ein Bild sehen und zuhören, was andere darüber sagen.

Das Video, worauf ich mich beziehe, ist in Englisch, aber man kann die Botschaft ziemlich gut verstehen. Es geht um Melanom, dem schwarzen Hautkrebs.

Laut eines Artikels in Süddeutsche.de erkranken allein in Deutschland ca.15.000 Menschen pro Jahr an einem Melanom, dem schwarzen Hautkrebs. Ferner gibt es auch weitere Hautkrebsformen und –vorstufen, die auf fast 200.000 neue Fälle jährlich folgen.
Möchten Sie das Video sehen und auf die Sonne verzichten, dann bitte hier klicken:
Dear 16 Year Old Me

Dazu hatte Süddeutsche.de 7 fatale Mythen über den Schutz der Haut zusammengefasst.

  1. Die Deutschen wissen Bescheid
  2. Kein Sonnenbrand – kein Hautkrebs
  3. Sonnencreme schützt am besten vor Hautkrebs
  4. Eingecremt kann man keinen Sonnenbrand bekommen
  5. Vorbräunen vermeidet Hautschäden
  6. Wolken und Wasser halten UV-Strahlung fern
  7. Sonnenschutz führt zu Vitamin-D-Mangel

Sind Sie der Meinung, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat? Dann teilen Sie uns Ihre Meinung in einem Kommentar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.