Wie soll ich das alles nur schaffen!

1. Strukturen schaffen
Lerninhalte sollten erfasst und verstanden werden, so dass sie nach Schwierigkeitsgrade geordnet werden können.

2. Ohne Ziel kein Weg
Nur mit einer klaren Zieldefinition können die einzelnen Arbeitsschritte bestimmet werden. Es können auch kurzfristige Ziele oder mittelfristige Ziele definiert werden. Diese Zwischenziele und deren Erfolge helfen, die Motivation zu erhöhen.

3. Bevor es mit dem Lernen losgeht, müssen Zeitdiebe eliminiert werden; soll heißen das Handy bzw. der Computer sollten ausgeschaltet sein.

Lerntechniken:

Lesen
… bedeutet, aktiv am Text mit Textmarker zu arbeiten, um Schlüsselwörter und wichtige Informationen herauszufiltern , die anschließend mit eigenen Worten niedergeschrieben werden.

Mind Mapping
… ist die grafische Variante, und auch sehr wirkungsvoll, Informationen zu visualisieren, zu organisieren und zu strukturieren.

Visualisierung
Wenn es darum geht, sich langfristig etwas zu merken, sollten die Sachverhalte visualisiert werden. Das menschliche Gehirn merkt sich diese Information besser als das geschriebene Wort.

Karteikarten nutzen
Gerade wenn es um Formeln, Definitionen oder Vokabeln geht, sind Karteikarten die beste Lösung.

4. Der Zeitplan sollte immer schriftlich erfolgen.
Es ist zu beachten, dass die Planung für einen Tag, für eine Woche und für einen Monat vorgenommen werden kann. Tragen Sie alle Termine (auch private Termine) mit genügend Puffer und auch Feiertage ein.

5. Planen Sie im Zeitplan auch Pausen bzw. Freizeitaktivitäten ein.
Nach einer bestimmten Zeitspanne lässt die Konzentrationsfähigkeit einfach nach. Also kein schlechtes Gewissen, wenn das Buch oder der Hefter mal zur Seite gelegt wird.

6. Es gibt viele Möglichkeiten, die zu erledigenden Aufgaben aufzuteilen.
Eine Faustregel besagt: Das Wichtigste kommt immer zuerst!

So kann man die Aufgaben z.B. nach dem Eisenhowerprinzip in

A (dringend & wichtig),
B (Termin setzen),
C (kann warten oder delegiert werden) und
P (Papierkorb) Aufgaben einteilen.

Fakt ist, dass ein jeder sein eigenes Prioritätensystem entwickeln kann, zu beachten ist nur, dass man konsequent danach handelt.

7. Der Zeitplan sollte regelmäßig überprüft und analysiert werden, ob die Ziele auch so erreicht wurden, wie man sich das vorgenommen hatte und sollte gegebenenfalls überarbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.