Vierter Campus Herbstball – Stimmungsvoll bis in den Morgen

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

traditionsgemäß fand am ersten Freitag im November wie jedes Jahr seit 2009 der diesjährige Campus Herbstball statt. Das kulturvolle Ambiente des Festsaals im „Maksim“, Lindower Straße bot der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Gemeinsam mit den Lehrern Jens Bergemann, dem Initiator der Campus Herbstbälle, und Klaus-Dieter Föhlinger hatten Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums und der Berufsfachschulen den Ball gründlich vorbereitet und ein anspruchsvolles Kulturprogramm organisiert.

In seinen Eröffnungsworten dankte der Pädagogische Direktor des Campus Berufsbildung e.V. und Schulleiter Professor Dr. Eberhard Meumann den Organisatoren sehr herzlich für ihre allseits gelungene Vorbereitungsarbeit und wünschte allen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie den zahlreichen Gästen einen stimmungsvollen Abend. Stellvertretend für die vielen fleißigen Helfer im Einlass, bei der Gewährleistung der Sicherheit, beim Aufbau der Veranstaltungstechnik, in der Garderobe, der Erstellung der Einladungen, dem Kartenverkauf sowie der Vorbereitung des Kulturprogramms überreichte er als Dank und Anerkennung einen Strauß bunter Herbstblumen an die Schülerinnen der Klasse BFB 18 Steffi Gamradt, Alexandra Shnaydermayr und Stefanie Wendt sowie an Jens Bergemann und Klaus-Dieter Föhlinger.

Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler unter den Gästen

Besonders erfreulich war auch in diesem Jahr die Teilnahme von Absolventen der Campus Berufsfachschulen, die zum Teil schon seit Jahren voll im Berufsleben stehen und immer wieder den hohen Wert ihrer bei Campus Berufsbildung e.V. vermittelten und angeeigneten Fähigkeiten betonten. Diese Verbundenheit vieler ehemaliger Schülerinnen und Schüler mit ihrer Schule erfüllt das Lehrerkollegium mit Stolz und Freude. Die Zeit bei Campus hat Spuren hinterlassen.

Viel Beifall für Darbietungen aus unterschiedlichen Kulturen

Moderiert von Stefanie Wendt und Anton Hackenberger, bildeten kulturelle Gesangs- und Tanzdarbietungen den Auftakt des Abends. Ob spanische, griechische sowie russische Lieder zur Gitarre oder orientalische Tänze – die Leistungen der Schülerinnen und Schüler wurden mit viel Beifall belohnt. So demonstrierte das gelungene Kulturprogramm zugleich auch die kulturelle Vielfalt der Schülerschaft der privaten Schulen des Campus Berufsbildung e.V. am Standort Friedrichstraße.

Flotte Rhythmen und frohe Stimmung

Mit dem klassischen Strauß – Walzer „ An der schönen blauen Donau“ wurde der Ball eröffnet – doch schon bald folgten jugendgemäße Rhythmen, so dass bis weit nach Mitternacht die Tanzfläche nicht leer blieb. Alles in allem: Ein gelungener Abend, der allen Beteiligten sicher lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.