Archiv für den Monat: Juli 2011

Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland

Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland

Die die Bundesagentur für Arbeit setzt immer mehr qualifizierte Zuwanderer aus europäischen Ländern. Grund für diesen Schritt ist der Mangel an Fachkräften in Deutschland und dieser soll in den kommenden Jahren noch schlimmer werden, so Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit. Um diesen Fachkräftemangel entgegenzuwirken, will man circa zwei Millionen qualifizierte Zuwanderer in Deutschland aufnehmen. Besonders im Pflegebereich will man nachhelfen. Die Pflegekräfte sollen hier vor allem aus Portugal kommen, dort gibt es ein enormes Interesse der Pflegekräfte, an dem Vorschlag des BA-Chefs. Zusätzlich sollen allerdings deutsche Pflegekräfte besonders gefördert werden. Mit guten Beispiel geht da Campus Health Service voran: So sind beispielsweise 88 Prozent der Absolventen aus dem Lehrgang „Haus- und Familienpflege inklusive Pflegebasiskurs“ in Arbeit. Auch der Absolventerfolg aus den anderen Aus- Weiter- und Fortbildungen lässt sich sehen. Wer Interesse an einem der Angebote im Bereich Pflege hat, kann sich au unserer Webseite über das vielfältige Angebot informieren.

Erik Homburger Erikson

Ein Referat von Miljenko Madaric

Zum Thema „Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erik H. Erikson“ erarbeitete unser Schüler Miljenko Madaric  die folgende vorbildliche und veröffentlichungswürdige Arbeit.
Das Stufenmodell nach Erik H. Erikson ist eine Weiterentwicklung des Freudschen Modells psychosexueller Entwicklung und gliedert die Entwicklung eines Menschen von seiner Geburt bis zum Tod in acht Phasen.

Besonders gut und vom Schüler in eigenständiger Arbeit verfasst ist die Darstellung des Stufenmodells anhand von zwei extrem unterschiedlichen Beispielen: Rüdiger und Susanne. Beide kommen am 15. Mai 1950 in West-Berlin zur Welt. Als ungeplantes Kind fehlt es Rüdiger an Unterstützung und Finanzmitteln –  er erlebt in seinen jungen Jahren Hilflosigkeit und Misstrauen. Susanne wird im Gegensatz optimal versorgt, sie hat als jüngste Tochter von klein auf viel Kontakt zu anderen Kindern und fühlt sich gut aufgehoben.

Laden Sie die MP3-Datei herunter oder hören Sie sie direkt am Player und lernen Sie das Stufenmodell von Erikson in der Arbeit unseres Schülers kennen.
Ein Hörspiel (30 min), das sich sicher lohnt!
Gesprochen von Jan Damitz.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Erik Homburger Erikson.mp3

Absolventen von „Haus- und Familienpflege inkl. Pflegebasiskurs“ sind auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt

Absolventen von „Haus- und Familienpflege inkl. Pflegebasiskurs“ sind auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt

Im Pflegebereich fehlen aktuell laut Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt rund 30.000 Arbeitskräfte. Die Campus Health Service GmbH bietet daher diverse Bildungsangebote in den Bereichen Pflege, Betreuung, Gesundheit und Medizin. Wir bilden qualifizierte Arbeitskräfte im Pflegebereich aus.

87,5 Prozent unserer Absolventen aus der Weiterbildung „Haus- und Familienpflege inklusive Pflegebasiskurs“ sind in fester Arbeit. Dies zeigt erneut die hohe Qualität unserer Umschulungen, Fort- und Weiterbildungen! In der vorangegangen Weitertbildung, die im September 2010 endete, fanden sogar 100 Prozent der Teilnehmer eine feste Arbeitsstelle.

Dies zeigt, wie gründlich und intensiv die Teilnehmer bei der Campus Health Service GmbH auf das Berufleben vorbereitet werden. Die nächste Weiterbildung „Haus- und Familienpflege inklusive Pflegebasiskurs“ startet bei der Campus Health Service GmbH am 29.08.2011. Weitere Informationen zur Weiterbildung erhalten Sie auf der Webseite von Campus Berlin.