„Osama Execution Video“, „Profilbesucher anzeigen“ und Co. – Warnung vor Facebook-Würmern

Schöne neue Internetwelt. Viele unserer Teilnehmer sind bei Facebook vertreten, um sich dort mit anderen Teilnehmer, Dozenten, Absolventen oder auch mit Mitarbeitern von Campus Berlin zu vernetzen oder zu plaudern. Leider zeigt Facebook in den letzten Wochen auch sein negatives Gesicht. Viele Teilnehmer bekommen dort seit einigen Tagen merkwürdige Nachrichten, Einladungen und komische Videos gesendet. So kursieren derzeit Videos auf Facebook, die die Tötung Osama Bin Ladens („Osama Bin Laden EXECUTION Video!“) oder fragwürdige Szenen mit Teenie-Popstars („Sick! I lost all my respect for Miley Cyrus when I watched this video“) oder einen Achterbahnunfall („SCHRECKLICH! – Unfall in einem Freizeitpark in Deutschland!“) zeigen sollen. Andere User wiederum bekommen Einladungen zu Facebook-Events wie beispielsweise „Profilbesucher anzeigen“ oder bekommen fragwürdige Tipps, wie sie anzeigen lassen können, wer auf dem eigenen Facebook-Profil herumschnüffelt.

Allerdings ist bei den Videos, Einladungen und Pinnwandeinträgen höchste Vorsicht geboten. Hier wird mit der natürlichen Neugier des Menschen und im Falle des angeblichen Osama Execution Videos, mit der Aktualität im Weltgeschehen gespielt. Hinter den Links und Videos versteckt sich nämlich ein fieser Facebook-Wurm. Klickt man auf das Video, das beispielsweise die Exekution von Bin Laden zeigen soll, bekommt man zuerst eine Anleitung wie man das angesprochene Video schauen kann. Dazu soll man nur einen bestimmten Link in die Adresszeile seines Browsers kopieren. Wir können nur deutlich davon abraten. Anstatt der versprochenen Videos gelangt man in eine Falle. An all seine Freunde auf Facebook wird dann nämlich SPAM auf Pinnwänden und im Chat verteilt. Wer also ein seltsames Video oder eine zweifelhafte Nachricht von einem anderen Teilnehmer oder gar Mitarbeiter von Campus Berlin bekommen sollte, der kann sich sicher sein, dass einer seiner Freunde bereits mit dem Facebook-Wurm infiziert ist. Von daher die Bitte an alle Teilnehmer, Absolventen und Mitarbeiter: klickt diese Videos oder Nachrichten nicht und macht auch andere Freunde und Teilnehmer von Campus Berlin auf diesen Wurm aufmerksam.

Auch bei der Nachricht, dass ihr euch anschauen könnt, welcher euer Facebook-Freunde auf eurem Profil gestöbert hat, ist ein solcher Wurm, auch SCAM genannt. Die Nachrichten lauten dann „WOW Jetzt kannst du sehen wer sich dein Profil ansieht“ oder „wtf Du erscheinst als meist auftrender Profilbesucher. hier kanst Du Deine meist auftrende Profilbesucher finden“ (inklusive Schreibfehler). Die Möglichkeit, dass ihr sehen könnt, wer auf eurem Facebook-Profil war, gibt es bei Facebook nicht. Diese Option würde die Privatsphäre eurer Freunde verletzten, wenn ihr sehen würdet, was er oder sie sich angeschaut hat. Also: Finger weg von den Nachrichten oder auch von der Event-Einladung „Profilbesucher anzeigen“.

Die Flut an zweifelhaften Nachrichten auf Facebook wird in den kommenden Tagen sicherlich auch noch zunehmen. Die Option, dass die Würmer nur SPAM verteilen, ist leider nur eine Möglichkeit. Andere Würmer könnten beispielsweise in private Daten schauen oder euren Computer lahmlegen. Oder ihr schließt eventuell sogar ungewollt ein Abo ab.

Ob ihr euer Facebook-Profil mit einem solchen Wurm infiziert habt, könnt ihr unter euren Privatsphäre-Einstellungen nachschauen. Dort auf „Anwendungen und Webseiten“, „Bearbeite deine Einstellungen die Option“ schauen, ob ihr dort unter „Anwendungen, die du verwendest“ Anwendungen findet, die ihr nicht zugelassen habt. So könnt ihr euch, andere Teilnehmer von Campus Berlin und eure Freunde schützen und den Würmern den Garaus machen.

4 Gedanken zu „„Osama Execution Video“, „Profilbesucher anzeigen“ und Co. – Warnung vor Facebook-Würmern

  1. Michael F.

    Ich hatte mich auch schon gewundert, wieso in letzter Zeit diese merkwürdigen Videos und Einladungen auf Faceboom überhand nehmen. Danke für den Hinweis.

    BTW: wer schaut sich den tatsächlich ein Video an, auf dem ein Mensch getötet werden soll (Osama Bin Laden Execution Video). Wie pervers muss man denn sein?

    Antworten
  2. L.Wagner

    solange facebook da nicht rigoros durchgreift, werden wir auch in den kommenden tagen massenhaft spam, scam, viren und würmer bekommen.
    erst gestern abend habe ich von einem freund auf facebook wieder diese obama execution video nachricht bekommen
    facebook, bitte greifen sie ein

    Antworten
  3. Mina

    Mittlerweile gibt es ja einen neuen „Wurm“, der da heißt: yaaaa!! es geschieht auf live fernsehen!

    Wer also „yaaaa!! es geschieht auf live fernsehen! lol schauen sie sich dieses video, eine wirklich peinliche moment fur sie“ oder „Schwedische Moderatorin wirft live im Fernsehen!“ auf einer Pinnwand auf Facebook lesen sollte, der sollte darauf nicht klicken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.